Adventsbeleuchtung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Advent - Das bedeutet für viele Menschen nur noch, ihr Eigenheim mit diabolischen Blinklichtern aufzurüsten. In nahezu jedem Eigenheim zieren hell erleuchtete Sterne, Lichterketten, Nikoläuse und Rentierschlitten die Fenster. Die besonders hartgesottene Anhängerschar dieses Kults dekoriert sogar die Hausdächer und die Gärten mit grellem Lichterschein in den verschiedensten Motiven. Vom eigentlichen Sinn der Adventszeit ist nichts mehr zu spüren. Keine Besinnlichkeit, keine Frömmigkeit, kein christlicher Gedanke - Nur noch Heidentum!

  • Dadurch, daß die Städte nachts hell erleuchtet sind, ist eine erholsame Nachtruhe nicht mehr gewährleistet. Redliche Menschen werden um ihren wohlverdienten Schlaf gebracht.
  • Durch die Beleuchtung entstehen den Eigenheimbesitzern horrende Stromrechnungen. Sie geraten so in die Schuldenfalle, Hartz IV ist vorprogrammiert. Darunter leidet der gesamte Staat und insbesondere die ältere Bevölkerung, die dank dieses Unfugs auf ihre verdiente Rentenerhöhung verzichten müssen.
  • Auf Grund der hell erleuchteten Straßen kommen Flugzeuge vom Kurs ab und stürzen ab.
  • Tiere, die sich im Winterschlaf befinden, wachen durch das grelle Licht auf. Sie finden keine Nahrung und müssen qualvoll verhungern.
  • Durch die übermäßige Belastung des Stromnetzes überhitzen die Atomkraftwerke, die Stromversorgung bricht zusammen. Das kann sogar zu einem Supergau führen!
Schluß damit! Ich fordere:
  • Advent nur noch für ehrliche Christen, die sich bescheiden eine Kerze ins Fenster stellen.
  • Verbot aller Beleuchtungsanlagen.